Blick hinter die Kulissen II: Kunstvermittlungsraum

Der Kunstvermittlungsraum des Kunstpalais steht im Mittelpunkt des zweiten Teils unserer Vorstellungsserie Blick hinter die Kulissen. Er befindet sich im 2. Stock, direkt gegenüber der Bibliothek. Sechs Fenster sorgen für genügend Licht in dem ca. 50 m² großen Raum. Darin befindet sich ein großer Tisch als Arbeitsfläche und diverse Materialien für die Workshops.

Um euch Informationen aus erster Hand über den Kunstvermittlungsraum zu liefern, haben wir ein kurzes Interview mit Katrin Rickerts von der Kunstvermittlung des Kunstpalais geführt.

Kunstpalais Blog:  Seit wann gibt es die Kunstvermittlung und den Kunstvermittlungsraum im Kunstpalais?

Katrin Rickerts:  Die Kunstvermittlung existiert seit Oktober 2010, der neue Raum steht uns seit April 2011 zur Verfügung. Davor haben wir einen Raum in der Helmstraße 1 zwischengenutzt.

Kunstpalais Blog: Wofür braucht man einen Kunstvermittlungsraum?

Rickerts: In erster Linie für die künstlerische Praxis, z.B. praktische Workshops. Die Kunstvermittlung des Kunstpalais bietet verschiedene Zugänge zur zeitgenössischen Kunst an – von der klassischen Führung bis zum medienpädagogischen Workshop oder der Kurzfilmnacht zur Ausstellung.

Kunstpalais Blog: Was ist der Sinn von Kunstvermittlung?

Rickerts: Die Kunstvermittlung soll es jedem ermöglichen, einen individuellen Zugang zur Kunst zu finden.

Kunstpalais Blog: Was ist die Zielgruppe? Kannst du mir ein Beispiel nennen?

Rickerts: Es gibt z.B. ein spezielles Programm für Schulklassen und pädagogische Institutionen. Wir entwickeln Lehrplanführungen und Workshops extra für diese Zielgruppen.

Kunstpalais Blog: Hast du besonders schöne Erinnerungen an einen der Workshops im Kunstvermittlungsraum?

Rickerts: Der Künstlerworkshop mit Eckart Hahn war eindeutig etwas besonderes. Die Kinder und Jugendlichen waren fasziniert und haben dem Künstler richtig Löcher in den Bauch gefragt.

Kunstpalais Blog: Wie viele Personen passen in den Kunstvermittlungsraum und wie viele Workshops werden im Durchschnitt dort veranstaltet?

Rickerts: Der Raum lässt sich mit einer Schulklasse noch sehr gut nutzen, also ca. 25-30 Personen. Es gibt pro Ausstellung ca. 3-4 verschiedene Workshopangebote, die Highlights sind u.a. der Künstlerworkshop und Workshops in Kooperation mit anderen Institutionen. So bieten wir im Februar nächstes Jahr „Meine Farbe für die Stadt“ während der jet-TAGE an.

Kunstpalais Blog: Welche Aktivitäten außer der Kunstvermittlung finden in dem Raum noch statt?

Rickerts: In den Umbaupausen der Ausstellungen wird er für die Ausstellungsvorbereitung genutzt. Außerdem finden hier Arbeitstreffen und Gruppenbesprechungen statt. Seit der Ausstellung von Eckart Hahn bieten wir auch die Möglichkeit an, Kindergeburtstage im Kunstpalais zu feiern. Die Geburtstagsgäste erhalten eine Führung durch die Ausstellung und können anschließend ihre Eindrücke kreativ in einem praktischen Workshop umsetzen. Selbstverständlich bleibt noch ausreichend Zeit für die Feier an sich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s