Walking to Kirstine – Ausklang einer bewegten Ausstellung

Wie können die Werke von Kirstine Roepstorff musikalisch interpretiert werden? Wie klingt ein moderner Klang – wie hört sich ein Urklang an? Diesen Fragen sind Studierende der Elementaren Musikpädagogik der Hochschule für Musik Nürnberg zur Finissage von Kirstine Roepstorffs Ausstellung Walking Beside Time im Kunstpalais nachgegangen. In einer Performance aus Musik, Bewegungen und sprachlichen Assoziationsketten wurde – ganz nach dem Leitmotiv der Künstlerin – eine Gesamtcollage erschaffen. Diese begeisterte die Zuschauer nicht nur auf der Bühne, sondern nahm sie mit auf eine Klangreise durch die Ausstellung. Welche künstlerischen Antworten die Studierenden gefunden haben, könnt ihr euch in dem Video selbst anschauen:

 

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s