Keine Zeit zum Ausruhen…

am

In den vergangenen zwei Monaten konnte man bei uns im Kunstpalais in der Ausstellung Radical Beauty die radikale Schönheit von Almut Lindes Werken bewundern. Wie das Presseecho zeigt, war die Ausstellung ein voller Erfolg. Sogar die Süddeutsche Zeitung berichtete mit einer umfangreichen Fotostrecke darüber.

Kunstpalais Erlangen Ausstellung

Eines der Highlights im Begleitprogramm zur Ausstellung war das Künstlergespräch mit Almut Linde, bei dem man die Möglichkeit hatte einen Einblick rund um ihre Arbeit und die Hintergründe ihrer Kunst zu gewinnen. Im Rahmen unserer Workshop-Reihe konnte man außerdem sein Körperbewusstsein unter Beweis stellen und – von Almut Lindes Fotografien inspiriert – eigene One-minute-sculptures erschaffen. Im Fotografieworkshop ganz schön hässlich entstanden, im wahrsten Sinne des Wortes, schrecklich schöne Bilder und beim Malen unter dem Motto Another beauty konnte man eigene Kunstwerke mit nicht ganz so alltäglichen Mitteln wie Roter Bete oder Tintenfischtinte kreieren. Bei so viel Action verging die Zeit wie im Flug. Letzte Woche ging die Ausstellung zu Ende.

Im Künstlergespräch mit Almut Linde
Im Künstlergespräch mit Almut Linde

Doch zum Verschnaufen bleibt keine Zeit, denn es geht turbulent weiter. Die Vorbereitungen für die Ausstellung Affekte laufen schon seit Monaten auf Hochtouren. Am 3.4. ist es dann endlich soweit und der Startschuss für Affekte fällt. In der Ausstellung setzen sich 11 Künstler aus 7 verschiedenen Ländern mit der Darstellung von Affekten in zeitgenössischer Kunst auseinander. So viel kann verraten werden: Es wird schrill, bunt, laut und actionreich.

Key Visual_Affekte

Im Rahmen der Ausstellung haben wir natürlich ein genauso buntes und breitgefächertes Begleitprogramm parat. Da ist für jeden Geschmack was dabei. Langweilig wird es also garantiert nicht.

Die besonders Wissbegierigen unter euch dürfen sich unsere wissenschaftliche Vortragsreihe keinesfalls entgehen lassen. Jede Woche werden wir renommierte Akademiker aus ganz Deutschland zu Gast haben, die das Thema Affekte aus den unterschiedlichsten Perspektiven beleuchten. Und das Ganze ist auch noch kostenlos.

Auch für Film- und Theaterfreunde gibt es viel zu sehen. Bei Aufführungen des Stückes Biedermann und die Brandstifter von der Studiobühne Erlangen, Filmvorführungen von Mandela – Der lange Weg zur Freiheit im E-Werk Kino oder dem Filmabend I know you well. Well enough to fear you kommt sicher jeder auf seine Kosten. Wer lieber was fürs Ohr möchte, sollte unsere Konzert- und Musikabende nicht verpassen.

Eines der vielen Highlights unseres Programms zu Affekte wird sicher der Palais Slam, der erste Poetry Slam hier im Kunstpalais. Neben der vollen Ladung geballter Poesie gibt’s dazu noch Live-Musik der Hip-Hop Band Mihalys Theorie.

Zum Schluss noch ein besonderer Tipp: Den Internationalen Museumstag am 18. Mai werden wir hier im Kunstpalais auch gebührend feiern. Und zwar mit vielen interessanten Aktionen und Events, die den ganzen Tag über stattfinden werden.

Ihr seht, wir haben viel vor, aber das war noch längst nicht alles🙂 Neugierig? Dann holt euch weitere Infos hier oder kommt vorbei und schaut es euch selbst an!

Wir freuen uns auf euch!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s