Endspurt für unsere internationale Gruppenausstellung „Affekte“

am

Seit der Eröffnung am 3. April ging es im Kunstpalais um Affekte in all ihren Facetten. Mit zahlreichen Vorträgen, Workshops und anderen Veranstaltungen haben wir ein abwechslungsreiches Begleitprogramm für euch auf die Beine gestellt.
Wir blicken zurück auf eine erfolgreiche Ausstellung und viele Höhepunkte.

Ein Highlight war sicherlich unsere große Vortragsreihe, die Premiere des ersten Poetry Slams im Kunstpalais oder auch der Internationale Museumstag. Mit dieser Ausstellung und dem Begleitprogramm wird deutlich, wie brisant und aktuell das Thema Affekte ist. Die insgesamt 18 Vorträge eröffneten eine große thematische Bandbreite: angefangen bei einer neurobiologischen Betrachtung von Affekten über ihre Zusammenhänge in Kunst, Musik und Kultur bis hin zu theaterwissenschaftlichen Beiträgen. Zu Gast waren Wissenschaftler aus ganz Deutschland, wie zum Beispiel Prof. Friedrich Weltzien von der Hochschule Hannover, Dr. Kerstin Thomas von der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und Prof. Gabriele Brandstetter von der Freien Universität Berlin.

Doch nun neigt sich die Ausstellung dem Ende zu. Am kommenden Sonntag, 8. Juni, habt ihr zum letzten Mal die Gelegenheit, sie zu besuchen. Zum Abschluss haben wir auch für diesen Tag ein Programm zusammengestellt:
Um 16 Uhr findet die letzte öffentliche Führung durch die Ausstellung statt. Anschließend wird um 18 Uhr das Ergebnis des Hip-Hop-Videoworkshops präsentiert. In Zusammenarbeit mit der Jugendkunstschule haben Jugendliche ihr eigenes Musikvideo gedreht. Sie holten sich Inspirationen in unserer Ausstellung, tanzten für das Projekt und bearbeiteten anschließend das gefilmte Material.
Als Abschluss des Tages findet um 20 Uhr ein Filmabend statt. Unter dem Titel „I know you well. Well enough to fear you“ haben Claudia Emmert, Leiterin des Kunstpalais, und Simone Neuenschwander, Direktorin vom Kunstverein Nürnberg, ein Programm zusammengestellt. Gezeigt werden Filme von den Künstlern Bas Jan Ader, Susanne Bürner, Oliver Laric, Jeremy Shaw, Hito Steyerl und Erwin Wurm.

Nach dem Ende von „Affekte“ in Erlangen zieht die Ausstellung weiter ins Gemeentemuseum nach Helmond in den Niederlanden und anschließend nach Belgien ins Cultuurcentrum Mechelen. Dort könnt ihr viele Werke, die ihr hier im Kunstpalais bereits kennen gelernt habt, noch einmal mit anderer Schwerpunktsetzung erleben.

Plakat Ausstellung RE: COLLECT
Plakat Ausstellung „RE: COLLECT“

Und bei uns geht es bereits Ende des Monats weiter: Die neue Ausstellung „RE: COLLECT“ steht in den Startlöchern. Am 27. Juni findet um 19 Uhr die Eröffnung statt. Danach könnt ihr die Ausstellung mit Werken aus der Städtischen Sammlung Erlangen bis zum 31. August besuchen. Auch hierzu haben wir wieder ein spannendes Begleitprogramm mit Workshops, Führungen und Veranstaltungen für euch gestaltet. Weitere Informationen zum Programm findet ihr auch auf unserer Website.

Bis bald im Kunstpalais!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s