Preview 2016 #3: Yarisal & Kublitz und Johannes Vogl

Alle guten Dinge sind… in den Ausstellungen von Yarisal & Kublitz und Johannes Vogl im Sommer im Kunstpalais zu sehen!

Im Zentrum beider Ausstellungen stehen Objekte, deren Schein den Betrachter auf den ersten Blick faszinieren, um ihn im nächsten Moment zu überraschen.

Bei Yarisal & Kublitz‘ Arbeiten fällt zunächst das Glitzern und Funkeln ins Auge. Manche Objekte wirken edel und luxuriös, könnten Schmuck oder Art déco-Gegenstände sein, andere sind auratisch wie Kultobjekte des New Age.

Eine reich verzierte Urne lässt durch die Spalten einen Kentucky Fried Chicken-Behälter erkennen. Er enthält die Asche der einst darin befindlichen Hähnchenteile, die von dem Künstlerduo zuvor verspeist wurden. Eine durchsichtige Pyramide trägt in ihrem pink gefärbten Wasser LSD-Pappen und ein roter Lollipop wird in edler Messingfassung zur aufgehenden Sonne.

Die beinah unanständig trashingen Materialien des Alltags werden von Kostbarkeiten wie Jade, Mahagoni, Kupfer, Gold und Mamor geadelt. Ins Sakrale überhöht mischen sich ironische Brechung mit Unbehangen und dem Glanz von Pomp und Pop.

Johannes Vogls Objekte wirken daneben wie die Punks unter den Alltagsgegenständen. Sie sind grob belassen, unpoliert und voller Gebrauchsspuren.

Eine halbierte Brille mit einem kleinen Flakon lässt regelmäßig einen Wassertropfen übers Gesicht laufen, wird so von einer Lese- zu einer „Weinhilfe“. Die riesige Marmeladenbrotmaschine stellt unentwegt die Frage, auf welcher Seite das Brot wohl landen wird. Vogl beobachtet seine Umwelt, will sie einkochen wie einen Fond. Er entdeckt Dinge, die er zu eigensinnigen Maschinen umfunktioniert. Der Betrachter wird zunächst vom Schein des Vetrauten angelockt, der kurz darauf wieder gebrochen wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s