Upsy – der August ist da, aber mein Koffer kommt vorerst in den Keller

Liebe Freundinnen und Freunde des Kunstpalais,

Upsy – der August ist da, aber mein Koffer kommt vorerst in den Keller.

 

Der Reisekoffer ist mein wichtigster Begleiter, aber vorerst wurde er in den Keller verbannt, da ich vor zwei Wochen Teil des Kunstpalais-Teams geworden bin. Ich bin Helga Krutzler, die wissenschaftliche Volontärin am Kunstpalais für die nächsten zwei Jahre. Im schönen Frankenland angekommen, versuche ich es zum ersten Mal mit der Sesshaftigkeit und widme mich voll und ganz meiner Liebe zur Kunst.

Ich bin leidenschaftliche Planerin und würde am liebsten, unabhängig davon, worum es sich handelt, immer alle Optionen und Möglichkeiten im Voraus wissen und mich darauf vorbereiten. Trotzdem muss ich zugeben, dass die besten Sachen in meinem Leben gerade durch Zufall auf mich zukamen und genauso bin ich auch hier in Erlangen gelandet. Für Erlangen und Nürnberg habe ich mich nicht nur wegen der Liebe, sondern auch wegen dem legendären Lebkuchen und dem Schäufele entschieden… wer kann denn da schon nein sagen.

Die letzten sechs Jahre waren bei mir von Uni und Reisen oder die meiste Zeit von der Kombination aus beidem geprägt, wobei ich meistens aus dem Koffer lebte. Dank meines Studiums, und wie immer, zahlreichen Zufällen konnte ich alle Extremen testen: vom schwäbischen Studentenstädtchen bis zu den größten Metropolen war alles dabei. Angefangen hat alles mit meinem Bachelorstudium der europäischen Kunstgeschichte und der Sinologie in Tübingen, von wo aus ich plötzlich in den Menschenmengen von Peking gelandet bin. Nach dem täglichen Kampf gegen den Smog beim Fahrradfahren und unzähligen aufregenden Ausstellungsbesuchen in China ging es für ein halbes Jahr weiter in die tropische Hitze von Singapur, die mich damals schon auf meinen ersten Arbeitstag in Erlangen bei 36 Grad vorbereitete. Als nächste Station folgte die Stadt der Philosophie und der Romantik: Heidelberg. Zurück in Europa ließ mein Interesse für Asien nicht nach. Daher ergänzte ich  mein Studium der europäischen Kunstgeschichte durch das Fach Ostasiatische Kunstgeschichte. Mein Durst nach Kunst war aber nicht gestillt. Deshalb zog ich weiter nach London, wo ich mich zusätzlich mit der Kunst Südostasiens beschäftigte. Im bunten Wirrwarr der englischen Hauptstadt konnte ich bereits ein bisschen kuratorische Erfahrung sammeln und hinter die Kulissen der größten britischen Museen blicken.

Nach Jahren voller Reisen auf den Spuren der Kunst von Italien über Japan bis Myanmar, war es nun an der Zeit meine sieben Sachen wieder zu packen und endlich irgendwo richtig anzukommen. So landete ich in meiner neuen Wahlheimat Franken und mein treuer Reisebegleiter wurde erstmal in den Keller gestellt. Trotz Rekordhitze lief meine erste Arbeitswoche perfekt an, ich wurde als Abkühlung direkt ins kalte Wasser geworfen, damit ich mich mit Arbeit von den Temperaturen ablenken konnte. Die Methode zahlte sich aus und so begann meine zweite Woche noch motivierter und voller Elan. Mein neuer Arbeitsplatz kombiniert meine Lieben für zeitgenössische Kunst, historische Gebäude und Bücher perfekt. Ich bin eine Person, die bereits bei ihrem Vorstellungsgespräch mit sechs Büchern vom Bücherbazar in der Hand das Gebäude verlassen und zu Hause die Frage gestellt bekommen hat, ob sie sich aus Versehen bei der Stadtbibliothek beworben habe. Aber zum Glück kam es noch besser und zu meiner großen Freude wurde ich an der richtigen Stelle eingestellt und kann die nächsten zwei Jahre meinen Durst nach Kunst in Erlangen stillen.

Als Neuzugang in der Gegend freue ich mich so viele Alt- und natürlich auch Neu-Erlanger wie möglich kennenzulernen und bei einer Tasse Tee, Kaffee oder einem Glas Wein eine Runde zu plaudern… vielleicht schon direkt bei der Vernissage von der Ausstellung „Heavy Metal. Erntedank“?  #savethedate

 

Bis bald im Kunstpalais,

Helga Krutzler

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s