We opened the doors for perception – Eröffnung „Altered States“

Das Kunstpalais öffnete am 3. März 2018 seine Pforten zur aktuellen Gruppenausstellung „Altered States. Substanzen in der zeitgenössischen Kunst“. Anne Reimann, Leiterin des Kulturamts, eröffnete den Abend und stieg gleich in das Thema der Ausstellung ein. Sie skizzierte die Geschichte des Ketamins, das aus der Tiermedizin in die Partyszene wanderte, aber auch von der Weltgesundheitsorganisation…

Preview 2018 #4: Julian Charrière und Julius von Bismarck

Die vierte Ausstellung 2018 im Kunstpalais wird eine Koproduktion der beiden Berliner Künstler Julius von Bismarck und Julian Charrière. Bei aller Unterschiedlichkeit und Eigenständigkeit ihrer Arbeiten vereint sie der Anspruch, mit ihrer Kunst eine intensive Reflexion über unser Verhältnis zur Natur und unseren Platz in der Gesellschaft anzustoßen. Beide arbeiten an der Schnittstelle von Kunst…

Preview 2018 #3: Raphaela Vogel

Laute, pulsierende Musik, rhythmische Montagen von Drohnen-Aufnahmen, eine riesige Installation aus scheinbar organischen und tierischen Materialien gemischt mit Elektronik und Metallgerüsten – mit feinem Gespür für die Beziehung zwischen Kunst und dem umgebenden Raum orchestriert Raphaela Vogel multisensorische Erfahrungen. Raphaela Vogel dreht ihre Filme mit an Drohnen montierten Minikameras. Die genutzte Technik wird durch die…

Preview 2018 #2: Rinus Van de Velde

Rinus Van de Velde mag es in der Regel großformatig. Sein Medium der Wahl – oft, aber bei weitem nicht ausschließlich: die Kohlezeichnung. In seinem Antwerpener Studio lässt der belgische Künstler ganze Paralleluniversen aus gezeichneten Geschichten entstehen, in denen er meist die Hauptrolle spielt – sei es als Double des Schachweltmeisters Bobby Fischer oder als…

Preview 2018 #1: Altered States. Substanzen in der zeitgenössischen Kunst

Nach alter Kunstpalais-Tradition zünden wir auch diesen Advent an jedem Wochenende eine Vorschau-Kerze an und zeigen euch, was wir im neuen Jahr planen! 2018 startet mit einer großen Gruppenausstellung, die wir am 3. März eröffnen werden. In Altered States. Substanzen in der zeitgenössischen Kunst dreht sich alles um Stoffe, die wir konsumieren, die aber nicht…

Tanz die Vernissage! Unsere Greatest Pics

Kunstbetrachtung mit Leidenschaft und Karaoke mit Herzblut – das alles und noch viel mehr war zur Eröffnung von Greatest Hits. Das Beste der 60er, 70er, 80er und von heute – aus der Städtischen Sammlung Erlangen geboten. Und wer von seinen Lieblingswerken und dem Konfettiregen nicht genug bekommen konnte, hat mit uns gefeiert bis tief in…

Sol Calero und Vladimír Houdek – Sehnsuchtsorte und geometrische Bilderwelten

  Letzten Freitag haben wir die Eröffnung unserer Sommerausstellungen gefeiert: Sol Calero. Agencia Viajes Paraíso und Vladimír Houdek. Resonanz. Beide entführen die Besucherinnen und Besucher des Kunstpalais während der kommenden Monate in andere Welten. Karibische Farben und knallbunte Muster begrüßen uns in Sol Caleros Agencia Viajes Paraíso. Folgt man dem großen Neonschriftzug, findet man sich…

Erlangen liebt Juergen – unsere Ausstellungseröffnung in Bildern

Juergen Teller – Fotograf, Weltstar, gebürtiger Erlanger. Seine Rückkehr in die Heimat mit einer großen Einzelausstellung im Kunstpalais würde für Furore in der Stadt sorgen, das war uns klar. Aber dieses riesige Interesse von Besuchern und Presse hat uns dann doch überrascht und begeistert! Der Abend begann mit einige Grußworten des Oberbürgermeisters Dr. Florian Janik…

Preview 2017 #3: Sol Calero

Ab Mai wird die Künstlerin Sol Calero das Untergeschoss des Kunstpalais komplett verwandeln. Das künstlerische Schaffen von Sol Calero (*1982 in Caracas, Venezuela) rückt gerade international in den Fokus der Aufmerksamkeit – erst kürzlich etwa wurde sie für den Future Generation Art Prize nominiert. In ihren Rauminstallationen wird Kunst begehbar. Es sind Orte des öffentlichen Lebens…

Preview 2017 #2: Vladimír Houdek. Levitationen

Im Sommer teilen wir das Kunstpalais wieder, damit wir euch zwei Ausstellungen gleichzeitig zeigen können. Ein geometrischer Körper scheint im Raum zu schweben. Das Hell-Dunkel, der Glanz und die Schatten erinnern an blankpoliertes Metall oder Computergrafiken. Die Bilder ziehen den Betrachter durch ihre Widersprüchlichkeit an. Was wie ein Raum wirkt ist eigentlich eine zweidimensionale Leinwand und der plastisch…