BACK TO THE ROOTS – Meine Rückkehr ins schöne Frankenland

am

Ein herzliches Servus an alle Freund*innen des Kunstpalais!

Seit einigen Wochen bin ich nun Teil des Teams im Kunstpalais Erlangen und fühle mich bereits pudelwohl. Das liegt nicht nur an meinen tollen neuen Kolleg*innen und dem spannenden Haus, sondern auch an der Tatsache, dass ich mich in meiner alten Heimat Franken wieder sehr schnell eingelebt habe.

Im zauberhaften oberfränkischen Bamberg geboren und aufgewachsen, verschlug es mich vor einigen Jahren nach meinem Erststudium der Kunstgeschichte, Kulturgutsicherung und Soziologie von der mittelalterlichen Domstadt in das hippe Leipzig. Während meines Masterstudiums der Kunstgeschichte konnte ich mich hier voll und ganz meiner Liebe zur modernen und zeitgenössischen Kunst widmen sowie erste praktische Erfahrungen im Ausstellungs- und Publikationswesen sammeln. Gelernt habe ich hier außerdem, dass „Jägerschnitzel“ nicht gleich „Jägerschnitzel“ und die fränkische Küche einfach unverwechselbar ist.

Als naturverbundener Mensch habe ich in Leipzig aber nicht nur Kunst und Kultur genossen, sondern auch die weitläufigen Parks, die der Stadt ein ausgesprochen grünes Gesicht verleihen. Im Rahmen eines Studienseminars konnte ich sogar an einer Publikation zu Leipzigs historischen Gärten mitwirken. Auch in Erlangen zählt der große Schlosspark, der sich glücklicherweise um die Ecke meines neuen Arbeitsplatzes befindet, bereits zu meinen neuen Lieblingsplätzen.

In den kommenden zwei Jahren werde ich im Kunstpalais als wissenschaftliche Volontärin vielfältige Aufgaben im Bereich der Museums- und Ausstellungsarbeit kennenlernen und umsetzen. Begegnen wird man mir vor allem in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Kunstvermittlung und kuratorischer Assistenz. Durch ein früheres Praktikum in einem Steinmetzbetrieb fühle ich mich gewappnet dem Team auch bei den umfangreichen Aufbauarbeiten der kommenden Ausstellungen tatkräftig unter die Arme zu greifen.

Statt „in den Freisitz“ gehe ich nun also (hoffentlich bald) wieder „auf den Keller“ und sehne mich schon nach meinen ersten „Gerupften“. Ich freue mich sehr auf die beiden Jahre im Kunstpalais in Erlangen, spannende Ausstellungen und alles, was dazu gehört, und natürlich auf viele Besucher*innen!

Auf ein baldiges Kennenlernen im Kunstpalais,

Tamara Reitz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s